Wichtige Information (Update 03.03.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,
die E-Mail des Gesundheitsamtes von Sonntag, dem 1.3 2020, über Kontaktpersonen der Kategorie I und II hat unbeabsichtigt für Verwirrung gesorgt, die darauf zurückzuführen ist, dass diese E-Mail nicht konkret genug formuliert gewesen ist und wir aufgrund der eingetretenen unnötigen Verunsicherung eine Konkretisierung für notwendig halten. Von daher wird hier der geltende aktuelle Stand zur Einordnung von Kontaktpersonen des Ausbruchsgeschehens Würselen noch einmal allgemeingültig mitgeteilt:

• Kontaktpersonen der Kategorie I sind ausschließlich Personen, die über mindestens 15 Minuten Kontakt von Angesicht zu Angesicht mit einer sicher infizierten Person gehabt oder sehr engen körperlichen Kontakt in einem geschlossenen Raum gepflegt haben (z.B. beim Training).
• Alleine der gemeinsame Aufenthalt in einem Raum, in dem sich auch eine infizierte Person aufgehalten hat, reicht nicht aus, um als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft zu werden. Quarantänemaßnahmen sind für diesen Personenkreis nicht erforderlich.

Das Aussprechen einer Quarantänemaßnahme muss weiterhin ausschließlich durch das Gesundheitsamt oder nach Rücksprache mit diesem erfolgen.

Priv. Doz. Dr. med. Monika Gube Dr. med. Hermann Freund, MPH