Eich und Floßbach hängen Schuhe an den berühmten Nagel

(12.03.2024) Im Rahmen der Kaderplanung sind bedauerlicherweise auch immer wieder Abgänge zu verkünden. So auch nach dieser Saison, denn mit Niclas Eich und Timo Floßbach beenden zwei langjährige Weidener Spieler des Regionalliga-Teams aus beruflichen Gründen ihre erfolgreichen Handballkarrieren.

Teammanager Thomas Weidenhaupt und die beiden Jungs äußern sich zum bevorstehenden Abschied.

Thomas Weidenhaupt: „Mit Niclas und Timo verlassen uns – aus absolut nachvollziehbaren Gründen – zwei Weidener Urgesteine. Beide zog es als Studenten in die Region und dennoch sind sie immer treu geblieben. Niclas hat als verlässlicher und unberechenbarer Rückraum-Allrounder sowie seinem guten Wurf für immense Torgefahr gesorgt. Timo war auf und neben dem Platz immer eine wichtige Säule und verkörperte das Gesamtpaket aus Abwehrchef und Kreisläufer. Außerdem ist wohl kaum jemand aus dem Mittelblock schneller vorne als er. Wir wünschen den Jungs auf allen Ebenen alles Gute für die Zukunft!“

Niclas Eich: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Nach insgesamt sieben Jahren im Handballdorf und einer fantastischen Saison mit den Jungs, ist es nun an der Zeit, sich voll und ganz auf die Fertigstellung meiner Doktorarbeit zu widmen, bevor es mich raus aus Aachen in die große weite Welt zieht.

Timo Floßbach: „Aufgrund meiner beruflichen Verpflichtungen und meines Umzugs zurück in meine Heimat, werde ich meine Handballschuhe an den Nagel hängen. Es fällt mir schwer, den Handball und den HCW zu verlassen, denn die Verbundenheit die hier im Handballdorf auf und abseits des Platzes entstanden ist, ist wirklich etwas Besonderes. Es ist ein wunderbares Gefühl seinen Verein und ein Stück Heimat fernab des Geburtsortes gefunden zu haben.“

Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Danke für Euren Einsatz und für tolle gemeinsame Jahre! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der „Hölle West“!